MUSTANG MAKEOVER 2017

Mit einem einzigartigen Event, das am 5. und 6. August 2017 auf dem Gelände des CHIO Aachen Europa Premiere feiert, wird American Mustang Germany auf die Situation und die Besonderheit der in den USA wildlebenden Mustangs hinweisen und deutschen TOP-Trainern die Möglichkeit geben, mit diesen wundervollen Pferden zu arbeiten.

Unter dem Motto „from wild to mild“, orientiert sich das Mustang Makeover Germany an einer erfolgreichen amerikanischen Veranstaltung, dem „Extreme Mustang Makeover“. Der Fokus liegt auf einer harmonischen und pferdegerechten Ausbildung, bei der Vertrauen, Fair Play und Teamgeist eine zentrale Rolle spielen.

Für das „Mustang Makeover“ werden 15 Mustangs, die in der Wildbahn Amerikas aufgewachsen sind und jetzt in staatlichen Auffangstationen leben, nach Deutschland gebracht. Hier haben 15 bekannte Top-Trainer 90 Tage Zeit, die gerade einmal an den Menschen gewöhnten Tiere artgerecht zu trainieren.

Die Sattlerei Rieser hat sich dazu entschlossen, für den Mustang in Thomas Günthers (pro ride) Obhut die Patenschaft zu übernehmen.

 

 

 

Wir haben auf Facebook und Instagram eine Aktion gestartet um für unser „Patenkind“ TAG 3374 einen Namen zu finden.

 

 

 

Auf Facebook und Instagram liefen die Kanäle heiß. Wir bekamen über 80 Namensvorschläge.

 

 

Am Mittwoch, den 24. Mai 2017 besuchten wir dann zum ersten Mal Thomas Günther und seine Mustangstute.

Christoph Rieser und Thomas Günther suchten gemeinsam ihre drei Namensfavoriten aus.

 

 

 

Nun wurde wieder eine Abstimmung gestartet. Das Rennen machte „MAY SHE BE MINE“

 

 

Wir freuen uns, dass unsere Mustang-Dame nun einen offiziellen Namen trägt. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Anja Junker für die Namens-Idee!

 

 

Am Samstag, 3.6. haben wir Thomas und May auf der Westernpferd 2017 (Pullman City Harz) besucht.

Zur Feier des neuen Namens gab es für May She Be Mine ein handgemachtes Boxenschild aus der Sattlerei Rieser! Bei der Übergabe an Thomas hat sie es sich ganz genau angeschaut.

 

 

 

In den nächsten Tagen wird hier auch noch einen Zusammenschnitt des Auftritts von Thomas und May in der Showarena zu sehen sein.

Die beiden haben sich super geschlagen und gezeigt, dass sie auch vor Publikum ganz entspannt miteinander umgehen.

Hier das versprochene Video:

 

 

Unser Patenmustang May She Be Mine hat von uns ein Halfter mit Namensschild bekommen. Wir finden, es steht ihr ausgezeichnet!  Vielen Dank an Thomas Günther für die Fotos!


 

Alle Informationen zur MUSTANG MAKEOVER –TRAINER-CHALLENGE finden Sie hier und weitere Informationen zu Thomas Günther von pro ride horsemanship finden Sie hier .

Die Kommentare wurden geschlossen